· 

Von creative grooming und dem wütenden Mob

Der gefärbte Hund und das Internet

"Du scheiß Tierquäler", "dir sollte man den Hund weg nehmen", "das arme Tier 😡", "wie scheiße bist du eigentlich", "dich sollte man mal so färben" und ähnliches sind die Reaktionen des wütenden Internetmob auf meinen fuchsig gefärbten Zwerg.

👉Natürlich ohne zu wissen/ nach zu fragen was da überhaupt für Produkte benutzt wurde.

 

Tierquäler ruft sich halt so einfach, wenn man im Internet unterwegs ist. Auf der Straße - also im realen Leben - sehen die Reaktionen da ganz anders aus.

👉Ich war mit meinem Fuchs als Besucher auf einer großen Hundemesse, die Reaktionen waren überwiegend interessiert, es wurde ganz normal nach gefragt und dabei betont wie schick er ist. Aber auch außerhalb der Messe, auf unseren ganz normalen Spaziergängen waren die Reaktionen eher positiv. Gerade die ältere Generation war sehr interessiert. Eine Handvoll "Du Tierquäler" Menschen  waren aber auch dabei - diese Leute hatten aber allesamt gar kein Interesse an einem Austausch/ einer Aufklärung - hauptsache mal ganz unreflektiert "Tierquäler" gesagt zu haben, scheint für diese Leute eine tiefe Befriedigung.

Ob sich die Leute damit als "Held" vor sich selbst fühlen? 🤔

 

⚠️Wenn ich Tierquälerei sehe, dann rufe ich die Polizei und belasse es nicht bei einem "Du Tierquäler" und gehe dann schnell weg. Daran erkennt man dann auch wie unreflektiert der ungebildete/wütende Mob seine "Meinung" so raus haut. ⚠️

"Creative grooming"...

ist in Amerika weitaus mehr verbreitet als im verklemmten Deutschland. Wer in Deutschland auf die Idee kommt seinen Hund zu färben, der sieht laut der breiten Masse, sein Tier ganz klar als Spielzeug und sollte es am besten wieder abgeben oder besser noch einschläfern, denn das arme Tier leidet ja so (natürlich, wie sollte es auch anders sein? Diese "einschläfer" Kommentare zeugen auch ganz deutlich von der grenzenlosen Dummheit der Leute).

 

Die Leute in Hundegruppen denken mitunter sogar, dass ein gepflegter Hund (Show Frisur, also nicht zwingend gefärb) sich nicht mehr wie ein "richtiger" Hund verhalten dürfe (im Dreck spielen, nass werden, im Sand buddeln usw.) Das ist natürlich absoluter Unsinn. Klar soll der Show-Hund der gleich gerichtet wird nicht kurz vorher in eine Pfütze springen, aber es gibt auch noch das normale Leben neben der Ausstellung. Das will in die Köpfe vieler Leute nicht rein, du kannst es ihnen erklären, aber sie wissen es besser. Sie sehen deinen bunten, gepflegten Hund im Dreck buddeln und behaupten immernoch er dürfe kein normales, hundgerechtes Leben führen..es ist ihnen egal, sie bleiben bei ihrer Meinung komme was wolle. Ich habe daher aufgegeben irgendwas auf zu klären. Wer meint meine Wasserratte von Hundefuchs könne, weil er gefärbt ist, nie mehr schwimmen gehen ohne sich gesundheitlich wegen der Farbe zu gefährden, der meint das halt. Wir wissen es besser und ich rechtfertige mich nicht mehr für die gewollte Unwissenheit eines unreflektierten "Tierquäler" -Rufers.

Aber warum färbt man seinen Hund ?

➖Warum nicht?➖

-Dem Hund ist es absolut egal ob er pink, braun, schwarz-weiß oder grün mit Streifen ist. Ebenso ist es allen anderen Hunden egal.

-Er hat dadurch weder Vor- noch  Nachteile.

-Er ist dadurch in keinster Weise beeinträchtigt. 

-Mir als Halter gefällt es, ich finde es schön, genauso wie ich mir die Farbe von Leine und Geschirr aussuche, weil ich sie schön finde. 

-Die Original Farbe meines Hundes gefällt mir deswegen nicht weniger gut.

-Ich freue mich auch auf den Tag wenn die Farbe raus ist.

-Ob nochmal irgenwann eine andere Farbe kommt ? Vielleicht ja, vielleicht nein. Das Leben ist lang und wir haben noch so viel gemeinsame Zeit vor uns, ich kann nicht sagen was da noch so kommt.

und womit färbt man?

Es gibt viele Mittel zum Färben von Hundefell -
Wichtig ist darauf zu achten, dass diese auch wirklich für Hundefell sind.

  • Haarfärbemittel aus der Drogerie können zu schlimmen Verätzungen auf der Hundehaut führen (Der Hund hat einen anderen PH-Wert als der Mensch). 
  • Das Färben mit Lebensmittelfarbe ist machbar, kann aber zu einem sehr stumpfen und spröden Fell beitragen - Das ist eigentlich nichts was man für seinen Hund will.
  • Produkte extra für Hundefell sind das einzige was ihr benutzen solltet. Diese gibt es in verschiedenen "Arten" von direkt auswaschbar über semipermanent bis hin zu permanent zum rauswachsen (wie beim Menschen auch). Wie lange eine Farbe hölt, hängt auch damit zusammen wie schnell z.B. das Fell eures Hundes wächst und wie oft Ihr euren Hund wascht. Vor der kompletten Anwendung ist es ratsam die Farbe an einer kleinen Stelle (Hautkontakt) zu testen. Die Produkte sind zwar extra für Hunde, aber eine allergische Reaktion kann natürlich trotzdem auftreten (wie beim Menschen auch).

Wie der wütende Internet Mob im realen Leben reagiert:

"Was der Bauer nicht kennt frisst er nicht, muss giftig sein und ist sowieso total blöd". Das passt leider sehr gut auf die Personen im Internet. Das Internet enthemmt. Einigen dieser Leute bin ich im realen Leben auf Rudelspaziergängen begegnet. Ausnahmslos keiner hat sich auch nur im Ansatz getraut mich darauf an zu sprechen. Hinter meinem Rücken wurde fleißig geredet. Das ist dieser traurige Spiegel der Gesellschaft. Im Internet ist man der große Held, man hat etwas, über das man gar nichts weiß schlecht dargestellt und der restliche wütende Mob stimmt einem dabei applaudierend zu. Aber im realen Leben haben eben diese Leute wohl doch Angst, dass ihre unreflektierte Hetze bei allen anderen die noch so dabei sind komisch und unpassend ankommt und sie dann plötzlich selber im Kreuzfeuer stehen könnten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0